21 Oktober 2007

Farewell BBQ - Driving Directions

Here are some basic directions to find the way to Vaughans Rd 144:

Exit northern motorway (SH1) at Oteha Valley Rd
Take a right at the bottom of the offramp
Go straight through the set of lights and roundabouts
At the top of the hill turn left at the lights onto East Coast Rd
Take the 3rd right onto Okura River Rd (you’ll be just outside the city limits in a rural area when you get to it)
Take the first right onto Vaughans Rd and our house is about 1.5kms down on the right. You can’t miss it – big cream house with an orange roof, black gate.
It takes about ½ hour from College to get there.

We usually take the north western motorway from Lincoln Rd to Westgate, turn right onto the main road and go across Upper Habour Dr and bridge. At intersection at the end of that take a left heading toward Albany then a right onto Constellation Dr. You can get onto the Northern motorway not far along there (take a left onto that) then Oteha Valley Rd is the 2nd exit along.

See you there! :-)

16 Oktober 2007

Aus alt mach neu!

Während ich in Wanaka war ist mein altes Snowboard kaputt gegangen, was nach der Zeit die ich es gefahren haben auch o.k. war. Da unser Budget etwas knapp war konnte ich mir nur ein Testboard kaufen, dass eben schon von einigen anderen gefahren wurde und auch schon ein paar Macken hatte, aber sonst eigentlich noch ganz gut in Schuß war. Dummerweise hatte diese Brett einen Materialfehler und es ist (siehe Bild)

bei einer etwas heftigeren Landung einfach abgeknickt.
Doch dank K2 bekomme ich jetzt auf Garantie ein nagel neues Brett:

Jipiiiiee. Und der Hammer an der Sache ist, dass es ein "Podium" ist, was sogar eine Preisklasse höher ist als mein kaputtes "Darkstar".
Der Namen "Podium" passt ganz gut, da man recht gut vom Snowboard aus predigen kann, ich zumindest :).

12 Oktober 2007

Vineyard Konferenz & das Geheimnis des leeren Tanks

Vineyard Konferenz
Haben schon eine Weile nichts mehr von uns hoeren lassen! Zum einen liegt es daran, dass Nora in den letzten Wochen ihres Semesters viel zu tun hat und zum anderen weil wir Besuch von Freunden aus Schweden und Christchurch hatten und ich viel mit ihnen unterwegs war.
Das erste Oktober Wochenende verbrachten wir dann auch noch auf der Vineyard-Neuseeland Konferenz. Mark Strom, der Rektor von BCNZ, war der Hauptredner und was er zu sagen hatte war sehr sehr gut (Hier gibt es ein paar MP3's von ihm, die empfehlenswert sind) . Die beiden Hauptthemen waren: Was es heisst "100% alive - 100%fully human" zu sein und das das Konzept "Gnade", wie zu Paulus Zeiten, immernoch extremes revulotionaeres und gesellschaftsveraenderndes Potenzial hat. Wir sind echt froh, dass wir dort waren, was eigentlich nur daran lag, dass unsere Freunde von RED uns die Konferenzkosten einfach mal so bezahlt haben :).
Es war wirklch cool die guten Vortraege zu hoeren, aber auch zu erleben wie Gott uns ganz konkret Eindruecke & Bibelverse fuer andere Leute gegeben hat und sie wie die Faust aufs Auge genau in ihre Situation gepasst haben, Prophetie rockt.
Verrueckter Weisse haben wir auf der Konferenz auch noch Matthias von den Freaks aus der Schweiz hier getroffen, was sehr cool war.
Das Geheimnis des leeren Tanks
Es war schon etwas komisch, dass wir letzter Zeit so oft tanken mussten. Aber wenn die Benzinleitung ein Loch hatt, dann ist dass gar nicht so ungewoehnlich... . Wir hoffen, dass die Reperatur nicht so teuer ist und es doch nicht noch etwas anderes ist.